0
  • Keine Produkte im Warenkorb.
Hoch

Anzeichen erkennen

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund sich anders verhält als sonst, ggf. Schmerzen empfindet oder in seinen Bewegungsabläufen eingeschränkt ist, sollten Sie zuerst Ihren Tierarzt zu Rate ziehen. Er wird Ihnen und Ihrem treuen Begleiter weiterhelfen. Stimmen Sie sich mit ihm ab, ob gezielte Wärme Ihrem Tier helfen kann.

Viele Erkrankungen lassen sich durch eine zusätzliche begleitende Wärmetherapie gut behandeln.

Teilen
Sebastian Schiller